Menü

Tagesgruppe Schloss Varenholz

Teilstationäres Angebot: Tagesgruppe Schloss Varenholz

Auf Grundlage des systemischen Handlungsansatzes bietet die Tagesgruppe Schloss Varenholz Kindern und Familien Unterstützung und Hilfe an, um schwierige Lebenssituationen mit fachlicher Hilfe bewältigen zu können. Hilfe zur Erziehung in einer Tagesgruppe soll durch pädagogische Leistungen, durch soziales Lernen in der Gruppe, durch schulische Begleitung und Förderung und durch Elternarbeit die Entwicklung des Kindes oder des Jugendlichen unterstützen und den Verbleib des Kindes in der Familie sichern. Dies schließt die Versorgung des Kindes (z. B. durch Mittagessen) mit ein. Die Betreuung erfolgt an Schultagen sowie an vereinbarten schulfreien Tagen und beinhaltet auch Ferienzeiten.

RECHTLICHE GRUNDLAGEN
Die Betreuung in der Tagesgruppe basiert auf den §§ 27 und 32 des SGB VIII und ist ein teilstationäres Angebot der Erziehungshilfe. Die Finanzierung erfolgt über eine Entgeltvereinbarung mit dem Kreis Lippe als zuständigem Jugendamt.

ZIELGRUPPE
Die Tagesgruppe ist ein teilstationäres, niedrigschwelliges Angebot und bietet Platz für 9 Kinder im Alter von 8 - 13 Jahren aus dem lokalen Bezugsraum. Für diese Maßnahmen ist es eine Voraussetzung, dass die Kinder einer intensiveren pädagogischen Förderung bedürfen, als es durch eine flexible Maßnahme nach dem SGB VIII geboten werden kann. Das familiäre Umfeld der Kinder ist jedoch soweit intakt und die bestehenden Beziehungen soweit förderlich, dass ein Verbleib der Kinder in ihrer Familie mit entsprechender sozial- und heilpädagogischer Hilfestellung möglich erscheint. Sowohl Auffälligkeiten seitens der Kinder als auch Gegebenheiten in seinem sozialen Umfeld können die Betreuung in einer Tagesgruppe notwendig machen. Insofern werden auch die Eltern und Familienangehörigen der Kinder als Teil der Zielgruppe angesehen.

AUFTRAG, ZIELSETZUNG UND AUFGABENSTELLUNG
Jugendhilfe in Form einer Tagesgruppe soll auf der Grundlage des gemeinsam entwickelten Hilfeplans und des familiären und individuellen Bedarfs die Entwicklung des Kindes fördern und die Eltern in ihrer Verantwortung unterstützen und stärken. Da die wesentlichen psychischen Grundbedürfnisse von Menschen als Bedürfnisse nach Struktur, Anerkennung und Stimulation bezeichnet werden können, ist die Zielsetzung der Tagesgruppe, diese Grundbedürfnisse der Kinder zu berücksichtigen und in ihrem Rahmen zu befriedigen.

  • Struktur: Wir achten auf eine Alltagsstruktur und geregelten Tages- und Wochenablauf.
  • Anerkennung: Die Kinder werden sowohl als Teil der Gruppe als auch in ihrer Einzigartigkeit angenommen, bestärkt und gefördert.
  • Stimulation: Es werden altersgerechte Anregungen geboten und unterschiedlichste (Freizeit-) Angebote gemacht; die Räume sind entsprechend gestaltet.
  • Stabilisierung des familiären Umfeldes
  • Mobilisierung der erzieherischen Ressourcen der Eltern bzw. der Sorgeberechtigten
  • Erhalt und Entwicklung wichtiger und förderlicher Bezüge des Kindes zu seinem sozialen Umfeld
  • Soziale Integration im Gemeinwesen und in der Gesellschaft (Kultur)'
  • Schulische Integration und Entwicklung von Lebens- und Zukunftsperspektiven

 Regelleistungen Grundbetreuung
Die Grundbetreuung umfasst folgende Leistungen:

  • Betreuung an ca. 185 Schultagen und ca. 35 schulfreien Tagen, insgesamt ca. 220 Öffnungstage mit einer Öffnungszeit von durchschnittlich 6 Stunden (12:00 Uhr – 17:15 Uhr) an  Schultagen und einer Öffnungszeit von 10 Stunden (8:00 Uhr – 17:15 Uhr) an schulfreien Tagen.
  • Betreuung, Erziehung und Förderung in der Gesamt- und Teilgruppe
  • Versorgung (Mittagessen, kleine Mahlzeit am späten Nachmittag) während der Betreuungszeiten 
  • Gestaltung des Alltags in der Tagesgruppe, Entwicklung von Alltagsstrukturen, pädagogisch geplante, zielgerichtete Beziehungsangebote (z. B. durch BezugsbetreuerIn strukturierte Einzelangebote)
  • Gestaltung von Freizeit-, Sport- und Spielmöglichkeiten in der Tagesgruppe (Rollenspiel, Bauen, Basteln, Toben) oder auf dem Gelände (Spielplatz, Sportplatz, Turnhalle, naturnahes Außengelände)
  • Gestaltung von Festen, Ferienfreizeiten und erlebnispädagogischen Angeboten
  • Sozialpädagogische und heilpädagogische Leistungen in der Betreuung und Förderung von Kindern
  • Förderung im sportlichen, musischen und praktisch-handwerklichen sowie im hauswirtschaftlichen, versorgenden Bereich (zum Beispiel Hilfe bei der Zubereitung des Essens, Teilnahme an Werkangeboten, z. B. Theateraufführungen bei Festen, Besuch des Fitnessraumes im Schloss unter fachlicher Anleitung, Nutzung des Sportplatzes/Turnhalle)
  • Soziales Lernen, Herstellung von Erfahrungsfeldern zum Einüben sozialer Wahrnehmung, sozialer Fertigkeiten und Verhaltensweisen
  • Begleitung und Unterstützung bei Schulaufgaben, Förderung der schulischen Entwicklung
  • Betreuung und Begleitung eines Schülers/einer Schülerin im Verlauf des Schulbesuchs, Bearbeiten von Schulängsten, Aufarbeiten von Schulproblemen (z. B. durch Initiieren von Patenschaften Schüler helfen Schülern)
  • Leistungen zur Sicherung der Partizipation der Kinder durch die Möglichkeit an der monatlichen Teilnahme am Schülerparlament Schloss Varenholz, tägliche Gruppenstunden, demokratische Wahl eines Gruppensprechers, Teilnahme an Schülervertretung

Ferien
Die Tagesgruppe hat 220 Öffnungstage im Jahr. Somit wird auch drei Wochen in den Sommerferien und jeweils eine Woche in den Herbst- und Osterferien Betreuung angeboten. Schwerpunkte sind in den Ferien die aktive Freizeitgestaltung, Projekte, aber auch die Gestaltung der Beziehung zwischen den BetreuerInnen und den Kindern, des Gruppenprozesses und die Beziehungen der Kinder untereinander. Die Öffnungszeit in den Ferien / an schulfreien Tagen ist von 8 – 17:15 Uhr! Wir organisieren mit und für alle Kinder auf die Bedürfnisse der Gesamtgruppe zugeschnittene Freizeiten unterschiedlicher Art (insgesamt max. 10 Tage pro Jahr), zum Beispiel:

  • Sommerfreizeiten (z. B. Camping- oder Erholungsfreizeit)
  • Erlebnis- und Abenteuerfreizeiten

Fahrdienste
Da wir in einer strukturschwachen Region leben, wird nach Bedarf ein Fahrdienst von Lemgo (18 km) und/oder Rinteln (10 km) eingerichtet, der die Kinder morgens beim Treffpunkt bzw. mittags an der Schule abholt und abends wieder zu einem zentralen Treffpunkt in Rinteln oder Lemgo bringt. Darüber hinaus gehende Begleitung bis nach Hause wird im Rahmen von Zusatzleistungen in Form von Fachleistungsstunden angeboten.

Konzeption der Tagesgruppe (PDF-Datei zum Download)

Leistungsbeschreibung Schloss Varenholz incl. Tagesgruppe (PDF-Datei zum Download)