Menü

Aktuelles aus Schloss Varenholz

Schloss Varenholz - Jugendhilfeeinrichtung mit Internat und Privater Sekundarschule

Private Sekundarschule Schloss Varenholz gestartet

Mit Beginn des neuen Schuljahres ist die private Sekundarschule Schloss Varenholz an den Start gegangen. Die staatlich genehmigte Ersatzschule des Landes NRW hat den Schulbetrieb mit den Klassen 5 und 6 aufgenommen, während die sich gegenwärtig am Standort Schloss Varenholz im Kalletal befindliche Realschule sukzessiv bis zum Jahr 2017 auslaufen wird. Träger der neuen Schule der Sekundarstufe I im gebundenen Ganztag ist die OWL Gemeinnützige Privatschulgesellschaft, die neben der privaten Realschule Schloss Varenholz auch die private Wohngrundschule Gut Böddeken in Büren-Wewelsburg betreibt. Allen Schulen ist gemein, dass es sich in erster Linie um Internatsschulen handelt, die jedoch auch von Tagesschülern besucht werden können. 

Die Besonderheit der Varenholzer Sekundarschule besteht darin, dass es sich um eine Sekundarschule in kooperativer Form mit zwei Bildungsgängen handelt, einem auf der Grundanforderungs- und einem auf der erweiterten Anspruchsebene. Während auf der Grundebene der Schwerpunkt auf der Berufsvorbereitung liegt, orientiert sich die Anspruchsebene mit dem Ziel der Vorbereitung auf den nachfolgenden Besuch einer gymnasialen Oberstufe an den Curricula der Realschule und des Gymnasiums.

Durch Kooperationsverträge mit dem Weser-Gymnasium Vlotho sowie den umliegenden Berufskollegs in Lemgo und Detmold wird die Unterrichtsversorgung der Varenholzer Schülerinnen und Schüler auf hohem Niveau sichergestellt.  Zudem wissen Eltern bereits bei der Anmeldung genau, wo ihr Kind später das Abitur machen kann. Die Varenholzer Internatsschülerinnen und –schüler können also zukünftig eine gymnasiale Oberstufe besuchen, ohne dass dies mit einem Orts- bzw. Internatswechsel verbunden wäre. Sie können weiterhin im Internat Schloss Varenholz wohnen und von den ihnen vertrauten pädagogischen Fachkräften betreut werden.

In die Sekundarschule Schloss Varenholz können unabhängig von der Empfehlung der abgebenden Grundschule Internats- und Tagesschüler mit Haupt- und Realschulqualifikation, aber auch mit einer Empfehlung für das Gymnasium aufgenommen werden. Wie kaum eine andere Schulform bietet die Sekundarschule die Möglichkeit des längeren gemeinsamen Lernens. Sie kommt damit dem Wunsch vieler Eltern entgegen, die Bildungswege ihrer Kinder länger offen zu halten und sie noch nicht nach der Grundschule in eine der klassischen Schulformen „einsortieren“ zu müssen. Hiervon profitieren insbesondere "Spätstarter" oder Schüler mit Lern- und Leistungsproblemen, Verhaltensauffälligkeiten oder Entwicklungsverzögerungen. Diese Schüler erhalten an der Varenholzer Sekundarschule eine neue Chance auf den gewünschten Bildungsabschluss. 

Entlassungsfeier der drei 10. Klassen an der Privaten Sekundarschule Schloss Varenholz

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Innenhof des Schlosss Varenholz erhielten 44 Schülerinnen und Schüler aus den ... mehr

 

Leitungsworkshop zum Thema "Stärke statt Macht"

Eltern und Erziehende sind nicht selten mit ungewöhnlichen, destruktiven und gewalttätigen Verhaltensweisen von Kindern/Jugendlichen ... mehr

 

Berufsfelderkundung der Jahrgangsstufe 8

Nach Maßgabe des 2016 in NRW eingerichteten Berufsorientierungssystems „Kein Abschluss ohne Anschluss", nachstehend KAoA genannt, reisten ... mehr

 

Fachtag auf Schloss Varenholz zum Thema „Stärke statt Macht – Neue Autorität durch Beziehung“

Unter der Leitung von Dennis Haase, Diplom-Sozialpädagoge und Lehrtherapeut am IF Weinheim, Institut für Systemische Ausbildung & ... mehr

 

Traditionelles Candle-Light-Dinner im Schloss Varenholz für alle Schülerinnen und Schüler

Am 01. Februar 2018 fand einen Tag vor der Verteilung der Halbjahreszeugnisse für alle Schülerinnen und Schüler von Schloss Varenholz ... mehr

 

Forschungsprojekt "WirkJuBe-Hilfeplanung"

Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 beteiligt sich die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Varenholz über einen Zeitraum von ca. 18 Monaten an dem ... mehr