Menü

Aktuelles aus Schloss Varenholz

Schloss Varenholz - Jugendhilfeeinrichtung mit Internat und Privater Sekundarschule

10. Klässler der Realschule absolvierten zweiwöchiges Sozialpraktikum

In Zusammenarbeit mit der Initiative "sozialgenial - Schüler engagieren sich" absolvierten im Februar 2011 die Schülerinnen und Schüler der beiden 10. Klassen der Realschule Schloss Varenholz ein zweiwöchiges Sozialpraktikum.

Im Rahmen ihres Sozialpraktikum engagierten sich die Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichsten sozialen und humanitären Aufgabenfeldern. In der paritätischen Lebenshilfe in Rinteln z. B. unterstützten die Schüler Janis und Hagen (siehe Foto oben) motorisch eingeschränkte Mitbürger beim Bau von Lattenrosten für ein überregional bekanntes schwedisches Möbelhaus, während Andreas in einen Altenbegegnungsstätte das Pflegepersonal bei den täglichen Arbeiten wie Essenzubereitung, Betten beziehen, Hilfe bei Toilettengängen, täglichem Waschen und Ankleiden unter die Arme griff.

So konnten die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie anstrengend und intensiv die Arbeit und der Umgang mit Menschen mit altersbedingter Demenz oder einer Einschränkung durch Berufs- und sonstige Unfälle (an den Rollstuhl gebunden) sein kann. Häufig mangelt es an der nötigen Akzeptanz in der Gesellschaft für diese durchaus mühevolle Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule wissen nun diese Arbeit aus eigener Erfahrung heraus zu würdigen.

Die Initiative "sozialgenial – Schüler engagieren sich" verbindet Lernen mit bürgerschaftlichem Engagement basierend auf dem Konzept Service Learning. Jugendliche setzen sich aus der Schule heraus für Andere und die Gemeinschaft ein. Sie begegnen gesellschaftlichen Aufgabenfeldern und sammeln neue Erfahrungen, die sie wiederum in den Unterricht einbringen. "sozialgenial" ist die Service Learning-Initiative der genossenschaftlichen WGZ BANK in Trägerschaft von Aktive Bürgerschaft e.V. "sozialgenial" steht unter der Schirmherrschaft der Schulministerin und wird vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen offiziell unterstützt.

Selbsterfahrungsbericht von Jan Stiege, der während seines Sozialpraktikums zwei Wochen lang zu Gast im Alten- und Pflegeheim Haus Sylvia im Kalletal war:
"Klassische Musik und den Wiener Walzer höre ich eigentlich nicht, aber wenn wir im Alten- und Pflegeheim Haus Sylvia das Video vom Wiener Opernball einlagen, dann leuchten die Augen de älteren Damen. Und diejenigen, die mit Wörtern nichts sagen können, die zeigen mit ihrem Blick, dass sie in Gedanken mit prächtigen Kleidern über das Pakett schweben. Musik ist sehr wichtig für die älteren Menschen. Am Mittwochvormittag gibt es zum Beispiel eine Musikstunde mit Gitarrenbegleitung. Da singe ich dann auch schon mal Kinderlieder wie "Der Kuckuck und der Esel."

Ich habe mich recht schnell eingefunden im Alten- und Pflegeheim. Ich überlege gar nicht lange, wie ich mit den alten Menschen umgehen soll. Ich mach das einfach. An meinem ersten Tag hier im Pflegeheim war ich schon früher da als meine Betreuerin, Frau Raschke. Da habe ich mit der Gruppe im Wintergarten gefrühstückt. Ich habe mich dazugesetzt, mitgefrühstückt und mit einem Herrn über Fußball geredet. Als dann Frau Raschke dazukam sagte sie: "Das ist ja so, als würdest Du schon immer hier sein!".

Eine Frau, ich nenne sie "meine Freundin", möchte, dass ich immer neben ihr sitze beim Essen. Sie kann aber nichts sagen. Ich weiß es nur, weil sie dann mehr isst und irgendwie zufrieden aussieht. Vielleicht freuen sich die älteren Damen auch, weil ich ein Junge bin und sie sonst nur von Frauen betreut werden.

Mal sehen, ob ich weiterhin hierher komme. Ich habe noch nicht darüber nachgedacht. Vielleicht bin ich im Sommer beim Teichfest dabei. Das feiern alle Bewohner im Garten. Weil ich mich hier vor Ort gut auskenne, kann ich immer schnell einspringen, wenn was fehlt. Vor Kurzem hatten wir eine Veranstaltung im Haus und eine Mitarbeiterin war krank, da habe ich einfach mitgeholfen."

Entlassungsfeier der drei 10. Klassen an der Privaten Sekundarschule Schloss Varenholz

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Innenhof des Schlosss Varenholz erhielten 44 Schülerinnen und Schüler aus den ... mehr

 

Leitungsworkshop zum Thema "Stärke statt Macht"

Eltern und Erziehende sind nicht selten mit ungewöhnlichen, destruktiven und gewalttätigen Verhaltensweisen von Kindern/Jugendlichen ... mehr

 

Berufsfelderkundung der Jahrgangsstufe 8

Nach Maßgabe des 2016 in NRW eingerichteten Berufsorientierungssystems „Kein Abschluss ohne Anschluss", nachstehend KAoA genannt, reisten ... mehr

 

Fachtag auf Schloss Varenholz zum Thema „Stärke statt Macht – Neue Autorität durch Beziehung“

Unter der Leitung von Dennis Haase, Diplom-Sozialpädagoge und Lehrtherapeut am IF Weinheim, Institut für Systemische Ausbildung & ... mehr

 

Traditionelles Candle-Light-Dinner im Schloss Varenholz für alle Schülerinnen und Schüler

Am 01. Februar 2018 fand einen Tag vor der Verteilung der Halbjahreszeugnisse für alle Schülerinnen und Schüler von Schloss Varenholz ... mehr

 

Forschungsprojekt "WirkJuBe-Hilfeplanung"

Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 beteiligt sich die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Varenholz über einen Zeitraum von ca. 18 Monaten an dem ... mehr