Menü

Aktuelles aus Schloss Varenholz

Tag der offenen Tür auf Schloss Varenholz: Gruselspaß, Eiskaffee und großes Infopaket in historischem Ambiente

Am Sonntag, den 05. Juni 2016, fand im Internat Schloss Varenholz das traditionelle Schlossfest bzw. ein Tag der offenen Tür statt, zu dem die Eltern der Internatsschüler, Ehemalige, aber auch die interessierte Öffentlichkeit eingeladen waren.

Bei herrlichem Sommerwetter fanden bereits eine Stunde vor dem offiziellen Beginn des Festes die ersten Besucher den Weg zum Schloss, um die vielfältigen, von den Schülern und Mitarbeitern vorbereiteten Angebote in Augenschein zu nehmen. Neben eher sportiven Attraktionen wie zum Beispiel Hüpfburg, Melkkuh Kistenstapeln oder Bogenschießen konnten die Besucher auch ihrer künstlerischen Ader beim Steine bemalen, Ytong schneiden oder Traumfänger basteln freien Lauf lassen. Zudem lehrten die Schüler einer Internatswohngruppe des Schlosses die Besucher in einem selbst gestalteten Gruselkabinett das Gruseln. In den verdunkelten Gruppenräumlichkeiten hatten sich verkleidete und geschminkte Schüler versteckt, die von den Besuchern ausfindig gemacht und befragt werden mussten. Hierbei wurden die Gäste aufgefordert, einen der Geister in den Schlaf singen oder einem anderen mit einem Witz zum Lachen bringen. Wegen der schrecklichen Gestalten und der Ernsthaftigkeit, mit der die Schüler das Gruselkabinett zum Leben erweckt hatten, war der Eintritt in diese Geisterwelt des Schlosses erst ab 13 Jahren möglich.

Doch auch für jene, die in Ruhe den Tag genießen wollten, hatte das Fest einiges zu bieten. So war es möglich, der Musik der Band „Nimm 2“ zu lauschen und dabei die große Auswahl an Speisen und Getränken zu genießen. Allen, die es nach einem Eis verlangte, servierten die Internatsgruppen der Engelsburg auf Wunsch gerne ein Eis am Stiel, einen Eisbecher oder einen Eiskaffee.

Natürlich konnten sich die Gäste auch ausführlich über das Internat bzw. die angeschlossene private Real- und Sekundarschule informieren. Im Rahmen von  Führungen bekamen die Interessenten einen Eindruck vom Lebensumfeld der Internatsschüler. Zudem war es möglich, Informationsgespräche mit der Schul- und Internatsleitung zu führen oder sich von den Schulpflegschaftsvertretern Anregungen und Ratschläge einzuholen. Dieses Angebot nutzten insbesondere Eltern, deren Kinder erst seit kurzer Zeit das Internat Schloss Varenholz besuchen.

Des Weiteren standen auf dem Tagesprogramm auch ein Vortrag zu den Schwerpunkten des Internats- und Schulprofils von Schloss Varenholz sowie verschiedene Beratungs- und Diskussionsforen zu Themen wie „Das Förderkonzept der Privaten Real- und Sekundarschule“ oder „Starke Eltern – Erziehungsarbeit in Internat und Elternhaus“. 

Bericht von Selina von Borck, Auszubildende zur Bürokauffrau im Internat Schloss Varenholz

Infotag am 18.05.2019 auf Schloss Varenholz

Am Samstag, den 18. Mai 2019 veranstalten Schule und Jugendhilfeeinrichtung mit Internat Schloss Varenholz in der Zeit von 12.00 - 17.00 Uhr einen ... mehr

 

Private Sekundarschule Schloss Varenholz senkt Elternbeiträge für Tagesschüler

Um unabhängig von den Einkommensverhältnissen der Eltern mehr Schülerinnen und Schülern den Besuch der Privaten Sekundarschule ... mehr

 

Traditionelles Candle-Light-Dinner im Schloss Varenholz für alle Schülerinnen und Schüler

Am 08. Februar 2019 fand einen Tag vor der Verteilung der Halbjahreszeugnisse für alle Schülerinnen und Schüler von Schloss Varenholz ... mehr

 

Interdisziplinärer Fachtag auf Schloss Varenholz

Pro Schulhalbjahr findet für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Schule und Jugendhilfeeinrichtung mit Internat Schloss Varenholz ein ... mehr

 

Bildungsministerin Gebauer zu Besuch in der Privaten Sekundarschule Schloss Varenholz

Die Private Sekundarschule sowie die Jugendhilfeeinrichtung mit Internat Schloss Varenholz standen im Mittelpunkt eines Besuchs von Yvonne Gebauer, ... mehr

 

Leitungsworkshop zum Thema "Stärke statt Macht"

Eltern und Erziehende sind nicht selten mit respektlosen und ablehnenden Verhaltensweisen von Kindern/Jugendlichen konfrontiert und fühlen ... mehr