Menü

Aktuelles aus Schloss Varenholz

Varenholzer Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 nehmen am Zukunftstag „Girls’ und Boys’ Day“ teil

Bereits 2001 fand der erste Mädchenzukunftstag in Deutschland statt. Seit dem Jahr 2004 nimmt die Private Real- und Sekundarschule Schloss Varenholz erfolgreich an diesem Jungen- und Mädchenzukunftstag teil.

Dieser Zukunftstag gibt jungen Menschen die Gelegenheit, traditionelle Berufsfelder aufzubrechen. Die Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufe 7 sind aufgefordert,  ambivalente Berufsfelder wie z. B. den des KFZ-Mechatronikers zu testen oder pflegerische, soziale und erzieherische Berufe auszuprobieren. Den Jungen und Mädchen wird u. a. an diesem Tag die Möglichkeit gegeben, neue Erfahrungen für ihre Berufs- und Lebensplanung zu sammeln. Geschlechtsgetrennte Erfahrungen haben sich bewährt, um Rollenklischees zu hinterfragen und sich offener mit persönlichen Lebensträumen jenseits gesellschaftlicher Normen auseinanderzusetzen. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Jungen authentischer und ehrlicher mit persönlichen Fragen umgehen.

Unter dieser Fragestellung hat z. B. Philipp den gesamten Vormittag in der Kindertagesstätte in Kalldorf verbracht. Er spielte mit Kleinkindern „Fangen und Verstecken“, hat aus Kinderbüchern vorgelesen und machte kurze Waldspaziergänge.
Im bekanntesten Bulettenbräter dieser Welt verkaufte Jeremy Teile der Speisepalette, u a. Burger, Salate und Fisch sowie kalte und warme Getränke. Ausgestattet mit der Dienstuniform, Headset und Schiffchen auf dem Kopf machte er in jeder Hinsicht „eine gute Figur“.  
Julia war in der ortsansässigen Reparaturwerkstatt tätig, half beim Wechsel von Winter- auf Sommerreifen, wechselte unter Mithilfe das Motoröl und erlebte im Ansatz die Funktionsweise eines 4-Zylindermotors.
Julius füllte im Blumengeschäft aus großen Kunststoffsäcken Muttererde in  Kiloverpackungen ab. Er schnitt nach Vorgabe Blumen zurecht, raspelte Rindenmulch und stecke Blumenkränze für verschiedene Gelegenheiten.
Im Schuhhaus Willer hat David für ein Kinderevent Luftballone aufgeblasen und Schuhe nach Größen im Lager sortiert. Des Weiteren packte er Freizeit-, Sport- und elegante Schuhe in die Kartons und präparierte diese für den Postversand.
Im Handwerks- und Fensterbetrieb Busch montierte Yannick vorgefertigte Schlösser an die Fensterinnenseiten und überprüfte die Funktionsfähigkeit von Hebel- und Kippfenstern für den Alltagsbetrieb. Weiterhin half er beim Ausmessen von Fenstern mit Normal- oder Thermoglas für Neubauten.

Für die Varenhozer Schülerinnen und Schüler war es insgesamt ein interessanter, anstrengender und kurzweiliger Tag in einer artfremden Umgebung fernab vom Schulalltag. Außerdem konnten sie ihre sozialen Kompetenzen stärken (z.B. Team- und Konfliktfähigkeit) und ihre individuellen Potenziale ein wenig entfalten bzw. weiterentwickeln.
(Text und Bild: Milan B. Todorovic, Berufskoordinator an der Real- und Sekundarschule Schloss Varenholz)

Schulstart 2018: Gemeinsamer Segeltörn aller Schulklassen auf dem Ijsselmeer

Zum insgesamt fünfzehnten Mal fand zu Beginn des neuen Schuljahres 2018/2019 für alle Schüler/-innen der Privaten Sekundarschule ... mehr

 

Entlassungsfeier der drei 10. Klassen an der Privaten Sekundarschule Schloss Varenholz

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Innenhof des Schlosss Varenholz erhielten 44 Schülerinnen und Schüler aus den ... mehr

 

Leitungsworkshop zum Thema "Stärke statt Macht"

Eltern und Erziehende sind nicht selten mit respektlosen und ablehnenden Verhaltensweisen von Kindern/Jugendlichen konfrontiert und fühlen ... mehr

 

Varenholzer Schüler besuchen den Tag der Schulen in der Rommel-Kaserne in Augustdorf

Am Dienstag, den 29. Mai 2018 fuhren 18  Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10 zusammen mit der ... mehr

 

Berufsfelderkundung der Jahrgangsstufe 8

Nach Maßgabe des 2016 in NRW eingerichteten Berufsorientierungssystems „Kein Abschluss ohne Anschluss", nachstehend KAoA genannt, reisten ... mehr

 

Fachtag auf Schloss Varenholz zum Thema „Stärke statt Macht – Neue Autorität durch Beziehung“

Unter der Leitung von Dennis Haase, Diplom-Sozialpädagoge und Lehrtherapeut am IF Weinheim, Institut für Systemische Ausbildung & ... mehr